Deals & Events 18. Okt 2021 • Lesedauer: 6 Minuten

Heide Park Express Butler 2022: Guter Deal trotz des hohen Preises?

Übersicht der Attraktionen im Heide Park Express Butler

Mit dem sogenannten Express Butler kannst du im Heide-Park Soltau bei vielen Attraktionen (vor allem bei den Achterbahnen) die normale Warteschlange überspringen und kommst sehr viel schneller dran. Auf dieser Seite erfährst du, wie das alles funktioniert, was der Express Butler 2022 kostet und ob sich der Kauf lohnt. In dem Zuge erkläre ich auch, welche Version des Butlers wann die beste ist.

Abonniere mich bei Instagram!

Abonniere den Achterbahnreporter und entdecke noch mehr Bilder und Geschichten von meinen Touren. Als Instagram-Followerin oder -Follower bekommst du außerdem Updates und neue Berichte als erstes mit.

Express Butler 2021 vs. Express Butler 2022

Was hat sich verändert?

  • Höhere Preise: Letztes Jahr kostete der Bronze-Butler noch 20 €, der Gold-Butler 40 € und der Platin-Butler 60 €. Dieses Jahr sind es 25 € bzw. 49 € bzw. 89 €. Gerade der Platin-Butler wurde deutlich teurer.
  • „Big Loop“ wieder enthalten: Letztes Jahr war „Big Loop“ nicht enthalten – dieses Jahr ist die Bahn wieder dabei.
  • Bronze-Butler: Letztes Jahr konntest du auf allen enthaltenen Attraktionen so oft fahren, wie du wolltest – dieses Jahr gibt’s nur noch eine Fahrt pro Attraktion pro Besuchstag.
  • Gold-Butler: Du kannst wie im letzten Jahr alle enthaltenen Attraktionen unbegrenzt oft fahren – außer „Colossos“, denn die Holzachterbahn ist ab sofort auf nur noch eine Fahrt pro Besuchstag begrenzt.
  • Platin-Butler: Letztes Jahr gab’s auf allen enthaltenen Attraktionen nur eine Fahrt pro Besuchstag – dieses Jahr sind es unbegrenzte Fahrten (auch bei „Colossos“).
  • Sofortfahrten: Du kannst auch einzelne Sofortfahrten pro Attraktion kaufen. Diese kosten jetzt 9 € statt 8 €.

Lohnt sich der Express Butler 2022 noch?

Ich persönlich finde die Änderungen nicht gut, weil man im Vergleich zum letzten Jahr mehr bezahlt und teilweise sogar weniger bekommt.

Der einzige Butler, der sich vom Umfang her wirklich lohnt und dir einen stressfreien sowie fahrtenreichen Tag im Freizeitpark ermöglichen würde, ist der Platin-Butler. Du sparst 90 % der jeweils aktuellen Wartezeit und darfst unbegrenzt oft fahren. Allerdings kostet diese Variante mal eben 89 € pro Person. Das finde ich schon arg teuer und würde ich nicht bezahlen.

Und was spricht gegen die anderen Butler?

  • Beim Bronze-Butler sind alle enthaltenen Attraktionen auf eine Fahrt limitiert. Du hast dann zwar an sehr vollen Tagen die Möglichkeit, alle größeren Attraktionen einmal gefahren zu sein, aber ansonsten hast du mit dem Butler keine Vorteile. An weniger vollen Tagen wirkt er sogar kontraproduktiv: Du hast dann 25 € bezahlt, bist aber wahrscheinlich schnell mit allen Fahrten durch und stehst für Wiederholungsfahrten dann trotzdem überall in der Schlange.
  • Beim Gold-Butler ist es schon besser, da alle Attraktionen bis auf „Colossos“ unbegrenzt enthalten sind. Ausgerechnet die Holzachterbahn ist aber eine Attraktion, die man nochmal fahren möchte. Du hast hier also den gleichen Effekt wie beim Bronze-Butler: Geld bezahlt und stehst trotzdem an. Noch dazu ist die Wartezeit bei „Colossos“ normalerweise mit am höchsten; so wirst du wahrscheinlich permanent überlegen, ob du die eine verfügbare Butler-Fahrt jetzt gerade einlöst oder doch die Wartezeit in Kauf nimmst. Das ist Stress pur.

Falls du trotzdem über den Kauf eines Express Butlers nachdenkst, findest du hier alle wichtigen Infos dazu:

Welche Attraktionen sind im Express Butler enthalten?

Bevor wir zu meinen Erfahrungen kommen – (direkt zu den Erfahrungen springen) –, stelle ich alle wichtigen Fakten zum Express Butler dar. Angefangen mit den enthaltenen Attraktionen:

  • Holzachterbahn „Colossos“
  • Wing-Coaster „Flug der Dämonen“
  • Dive-Coaster „Krake“
  • Launch-Coaster „Desert Race“
  • Die „Bobbahn“
  • Freifallturm „Scream“
  • Die Wildwasserbahn
  • 2022 WIEDER DABEI: Loopingbahn „Big Loop“

Wie funktioniert der Express Butler?

1) Online buchen

Auf der Webseite des Heide-Parks kannst du den Express Butler deiner Wahl für bis zu 6 Personen buchen (bald wieder verfügbar). Beachte jedoch, dass der Butler nur für bestimmte Besuchstage, meist an Wochenenden oder in den Ferien, verfügbar ist. Zudem gibt es ein unbekannt hohes Kontingent – es kann bei einer zu späten Buchung also sein, dass keine Butler mehr erwerbbar sind.

Während des Bestellvorgangs gibst du deine bevorzugte E-Mail-Adresse an. Nach der Bestellung werden zwei E-Mails an diese Adressen verschickt; eine Bestellbestätigung und eine Aktivierungsmail. Die Aktivierungsmail solltest du dringend aufbewahren. Sieh auch im Spam-Ordner nach, falls nichts ankommt. Du wirst diese Mail am Tag deines Besuchs im Heide-Park brauchen.

2) Express Butler aktivieren

Wenn dein Besuchstag gekommen ist, rufst du dir die Aktivierungsmail auf dem Smartphone auf und folgst der einfach verständlichen Anleitung. Dann bereits kannst du ins Abenteuer abtauchen 🙂 Ein Besuch im Service-Center ist für die Aktivierung des Express Butlers nicht erforderlich.

3) Attraktion aussuchen und reservieren

Mit dem Express Butler stellst du dich virtuell an den Attraktionen an, während du weiter durch den Park spazieren und andere Angebote in Anspruch nehmen kannst. Er basiert auf einer für Smartphones optimierten Webseite mit der Adresse expressbutler.de. Dort loggst du dich mit der E-Mail-Adresse von der Buchung ein und vergibst ein Passwort deiner Wahl. Anschließend kannst du bereits die erste der enthaltenen Attraktionen für dich oder für euch reservieren.

Bist du in einer Gruppe unterwegs? Cool ist, dass ihr dann nicht alle einzeln den Butler auf ihrem Handy braucht. Theoretisch kann auch eine Person entsprechend viele Butler für X Leute buchen und immer bei sich für alle reservieren. Als wir im Oktober 2021 als Gruppe unterwegs waren, ging das für bis zu 6 Personen.

4) Countdown & QR-Code

Das System orientiert sich grundsätzlich an der aktuellen Wartezeit der Attraktionen und lässt einen Countdown runterlaufen. Die erwartbare Länge des Countdowns wird bei der Reservierung der Attraktion angezeigt. Je nach gebuchtem Butler umfasst der Countdown 100 %, 50 % oder nur 10 % der aktuellen Wartezeit.

Sobald der Countdown abgelaufen ist, erscheint ein QR-Code. Du kannst nun jederzeit zum Express-Eingang gehen, den Code scannen lassen und nahezu sofort fahren.

Wichtig: Der Code läuft zwar nicht ab, aber du kannst immer nur eine Attraktion zur Zeit reservieren. Die nächste Attraktion ist erst reservierbar, wenn der aktuelle QR-Code eingelöst wurde oder wenn du die aktuelle Reservierung wieder aufhebst, weil ihr euch umentschieden habt.

Countdown beim Express Butler im Heide Park

Wo sind die Express-Eingänge?

Die Express-Eingänge sind bei allen Attraktionen entsprechend ausgeschildert. Hier trotzdem eine kleine Orientierungshilfe:

  • „Colossos“: Direkt rechts neben dem normalen Eingang
  • „Flug der Dämonen“: Über die schmale Brücke links neben dem Shop / Ausgang
  • „Krake“: Etwas rechts vom normalen Eingang beim Turm
  • „Desert Race“: Direkt links neben dem normalen Eingang
  • „Bobbahn“: Etwas links vom normalen Eingang
  • „Scream“: Links durch den Ausgang hoch
  • Wildwasserbahn: Am Eingang vorbei und hinten ums Gebäude rum
  • „Big Loop“: Update folgt

„Krake“: Rucksäcke und lose Gegenstände vorher abgeben

Falls du einen Rucksack oder andere lose Gegenstände dabei hast, musst du zuerst durch den Shop zum Ausgang hochgehen und dort die Sachen abgeben. Danach gehst du wieder zurück zum eigentlichen Express-Eingang.

Warum man die Leute nicht einfach direkt nach der Gepäckabgabe durch den Ausgang reinlässt, weil sich da ja auch gleich die Station befindet, habe ich ehrlich gesagt nicht verstanden. Vor allem, weil sich dadurch auch die Restwartezeit erübrigen würde: Die „Krake“ ist die einzige Attraktion, bei der man trotz Express Butler noch um die 10 Minuten warten muss. Das liegt daran, dass du dich auf dem letzten Ende des Wartebereichs noch in die normale Warteschlange einordnest, statt sofort dranzukommen.

Trotzdem muss ich betonen, dass der Express Butler bei der „Krake“ super wertvoll ist. Die Achterbahn ist gut, aber sie ist auch sehr, sehr kurz und sich dafür ewig anzustellen, lohnt sich aus meiner Sicht nicht.

Heide Park Achterbahn Krake

Bronze, Gold oder Platin?

Der Heide-Park bietet drei Express Butler an

  • Bronze für 29 € pro Person: Du kannst mit allen enthaltenen Attraktionen jeweils einmal fahren. Der Countdown umfasst 100 % der aktuellen Wartezeit. Wenn man bei der „Krake“ also gerade 30 Minuten anstehen müsste, kannst du die „Krake“ auch erst in frühestens 30 Minuten fahren. Immerhin stehst du aber nicht Schlange.
  • Gold für 49 € pro Person: Du kannst mit allen enthaltenen Attraktionen außer „Colossos“ (nur 1x) so oft fahren wie du willst. Der Countdown umfasst 50 % der aktuellen Wartezeit. Wenn man beim „Flug der Dämonen“ also gerade 30 Minuten anstehen müsste, kommst du schon nach 15 Minuten beim Express-Eingang rein.
  • Platin für 89 € pro Person: Du kannst mit allen enthaltenen Attraktionen und auch „Colossos“ so oft fahren wie du willst. Der Countdown umfasst nur 10 % der aktuellen Wartezeit. Wenn man bei „Colossos“ also eine Stunde anstehen müsste, kannst du schon nach 6 Minuten und somit fast sofort rein.
  • Sofortfahrt für jeweils 9 €: Du hast gerade Lust auf „Desert Race“, möchtest aber weder anstehen noch einen richtigen Express Butler kaufen? Dann kannst du auch eine Sofortfahrt für 9 € ohne Countdown buchen.

Erfahrungen: Welcher Express Butler ist der beste?

Letztes Jahr haben wir den Express Butler Gold an einem recht vollen Samstag in der Halloween-Saison gebucht und waren absolut zufrieden. Dank des Butlers war es ein sehr entspannter Tag und wir konnten 4x „Colossos“, 3x „Flug der Dämonen“, 2x „Krake“, 2x „Desert Race“ und 1x „Scream“ fahren – nebst diversen Fotografie- und Essenpausen sowie anderen Attraktionen. Ohne den Butler hätten wir all das nicht geschafft.

Dieses Jahr kann ich allerdings keinen der Butler mehr empfehlen.

Express Butler Bronze

Bronze für 25 € würde sich allenfalls an vollen Tagen lohnen, wenn du die Gewissheit haben willst, dass du alle enthaltenen Achterbahnen und Attraktionen zumindest einmal schaffst. Man muss aber betonen, dass es acht Attraktionen sind und dass der Countdown auf dem Smartphone 100 % der aktuellen Wartezeit umfasst.

Gerade an vollen Tagen im Sommer wartet man bei den enthaltenen Achterbahnen und Attraktionen schon mal durchschnittlich 30-90 Minuten. Wenn der Park aber nur von 10 bis 19 Uhr auf hat und wenn man nicht immer „sofort-sofort“ fährt, weil man noch an einer anderen Attraktion ist oder weil es trotz des Butlers Restwartezeiten gibt, könnte das knapp werden.

An weniger vollen Tagen kann der Express Butler Bronze wiederum sinnvoll sein, indem du dich beispielsweise für die „Krake“ anstellst und währenddessen auch den Butler aktivierst. So kannst du nach dem Aussteigen gleich noch mal durch den Express-Eingang rein und hast 2x „Krake“ geschafft. Danach ist das Thema bei dieser Attraktion aber auch durch, weil ja nur eine Fahrt pro Attraktion enthalten ist – und das ist dann wieder blöd.

So sehe ich in keiner Situationen einen wirklichen Mehrwert seitens des Bronze-Butlers.

Express Butler Gold

Der Express Butler Gold KÖNNTE weiterhin gut sein. Nämlich dann, wenn auch „Colossos“ weiterhin unbegrenzt enthalten wäre. Dass man aber mehr bezahlt als letztes Jahr und dann ausgerechnet die beste Achterbahn im Heide-Park nur einmal fahren darf, finde ich gar nicht cool. Das macht es direkt unattraktiv.

Express Butler Platin

Fairerweise muss man sagen, dass der Umfang des Platin-Butlers wirklich gut ist. Ganz ohne Tricks und Kniffe könntest du selbst an sehr vollen Tagen sehr viel fahren. ABER 89 € sind wirklich eine Hausnummer – das muss man sich erstens leisten können und zweitens leisten wollen.

Dementsprechend: …gibt’s den Heide-Park 2022 für mich nur ohne Express Butler. Schade.