Achterbahn "Orion" im Freizeitpark Kings Island auf dem First Drop
Quelle: Kings Island (Website)

Schnellste Achterbahn der Welt: Top 10 Ranking 2024 & viele spannende Quickfacts

Wenn eine Achterbahn an die 120 Stundenkilometer rankommt, ist das schon recht ordentlich. Die schnellste Achterbahn der Welt packt aber einfach noch mal weitere 120 Stundenkilometer drauf. Und auch sonst beinhaltet das aktuelle Ranking 2024 wahre Monumente aus Stahl mit teils unfassbaren Geschwindigkeiten. Finde heraus, welche die 10+ schnellsten Achterbahnen der Welt sind und in welchen Freizeitparks sie stehen – wie immer mit allerhand Wissenswertem rund um die Bahnen.

Schnellste Achterbahnen der Welt im Überblick

RangTempoAchterbahn
*240 km/h„Formula Rossa“, Ferrari-World Abu Dhabi (UAE)
1206 km/h„Kingda Ka“, Six Flags Great Adventure (USA)
*193,1 km/h„Top Thrill 2“, Cedar Point (USA)
2180 km/h„Red Force“, Ferrari-Land (Spanien)
3160,9 km/h„Superman“, Six Flags Magic Mountain (USA)
4152,9 km/h„Fury 325“, Carowinds (USA)
4152,9 km/h„Steel Dragon 2000“, Nagashima Spa Land (Japan)
5149,7 km/h„Millennium Force“, Cedar Point (USA)
6148,1 km/h„Leviathan“, Canada’s Wonderland (Kanada)
7146,5 km/h„Orion“, Kings Island (USA)
8144,8 km/h„Project 305“, Kings Dominion (USA)
9142 km/h„Hyperion“, Energylandia (Polen)
10136,8 km/h„Phantom’s Revenge“, Kennywood (USA)
10136,8 km/h„Goliath“, Six Flags Magic Mountain (USA)
10136,8 km/h„Titan“, Six Flags Over Texas (USA)
Datenquelle: Rollercoaster DataBase 2024
Achterbahnen mit einem Sternchen (*) sind momentan länger außer Betrieb.

Platz 9: „Hyperion“ (Energylandia PL)

  • Geschwindigkeit: 142 km/h
  • Höhe: 78 m (erste Abfahrt 82 m)
  • Steilste Abfahrt hat 85°
  • Länge: 1.450 m
  • Inversionen: 1
  • Eröffnet am 14.07.2018
  • 1.300 Pers. / Std. Kapazität
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: Custom Hyper-Coaster
Blick auf Lift der Achterbahn Hyperion im Energylandia; zweitschnellste Achterbahn Europas
Quelle: Achterbahnreporter

Quickfacts zu „Hyperion“:

  • Hyperion ist die zehntschnellste Achterbahn weltweit, die zweitschnellste Achterbahn in Europa und die schnellste Achterbahn in Polen.
  • Nicht das Energylandia hat darüber entschieden, was es baut, sondern seine Fans. Seitens der Hersteller Intamin und Vekoma standen 2017 zwei Konzepte für einen Hyper-Coaster zur Auswahl – und die Fans votierten für das Konzept von Intamin. Vekoma durfte drei Jahre später die Bahn „Abyssus“ liefern.
  • „Hyperion“ wurde nach einem der echten Saturn-Monde benannt. Thematisch geht es um eine Forschungsmission dorthin, bei der das Schiff durch ein schwarzes Loch in ein Paralleluniversum gelangt und dort den Planeten „Hyper Novi“ vorfindet – einen Klon der Erde.
  • Zu 2019 wurde eine gleichnamige Miniserie mit 8 Episoden produziert, die den thematischen Hintergrund der Achterbahn noch weiter ausleuchtet und unter anderem auch im Energylandia zu sehen war.

Platz 8: „Project 305“ (Kings Dominion USA)

  • Geschwindigkeit: 144,8 km/h
  • Höhe: 93 m
  • Steilste Abfahrt hat 85°
  • Länge: 1.554,5 m
  • Inversionen: 0
  • Eröffnet am 02.04.2010
  • 1.350 Pers. / Std. Kapazität
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: Custom Giga-Coaster
Achterbahn "Project 305" ehemals "Intimidator 305" während der Fahrt
Quelle: „Intimidator 305 Train Turns”, Urheber: @daveynin (Flickr) (Lizensiert unter CC BY 2.0)

Quickfacts zu „Project 305“:

  • Bis Ende 2023 trug „Project 305“ noch den Namen „Intimidator 305“, der an den Spitznamen der NASCAR-Rennfahrerlegende Dale Earnhardt angelehnt war. Die Namensänderung hängt mit ausgelaufenen Lizenzen zusammen.
  • Der ehemalige „Intimidator 305“ ist für seine überaus aggressive Charakteristik bekannt – die Bahn zeichnet sich durch irreschnelle, bodennahe Streckenabschnitte, nahezu halsbrecherische Umschwünge und teilweise erstaunlich hohe G-Kräfte aus.
  • Die bodennahe 270-Grad-Kurve direkt nach dem First Drop musste ein Jahr nach Eröffnung baulich verändert werden, weil die Belastung auf die Fahrgäste derart enorm war, dass viele von ihnen einen Grey- oder Blackout erlebten. Selbst mit regulierenden Bremsen auf der ersten Abfahrt konnte keine Verbesserung erzielt werden.

Platz 7: „Orion“ (Kings Island USA)

  • Geschwindigkeit: 146,5 km/h
  • Höhe: 87,5 m (erste Abfahrt 91,4 m)
  • Steilste Abfahrt hat 85°
  • Länge: 1.621,8 m
  • Inversionen: 0
  • Eröffnet am 02.07.2020
  • 1.650 Pers. / Std. Kapazität
  • Hersteller: Bolliger & Mabillard
  • Typ: Custom Hyper-Coaster
Achterbahn "Orion" im Freizeitpark Kings Island auf dem First Drop
Quelle: Kings Island (Website)

Quickfacts zu „Orion“:

  • Cedar Fair, die Betreiberkette hinter dem Freizeitpark Kings Island, ließ für die Achterbahn sowohl den Namen „Orion“ als auch den Namen „Polaris“ schützen. In den ersten Teasern wurden wechselnd beide Namen verwendet, um ein Ratespiel zum tatsächlichen Namen der Neuheit zu initiieren.
  • Thematisch geht es bei „Orion“ einmal mehr um eine Weltraummission: Die Erde wird von einem Meteoritenhagel bedroht und die Menschheit muss evakuiert werden. „Orion“ ist das Vehikel, das sie sicher durch den Meteoritensturm und zur Orion-Konstellation befördern soll, um dort neuen Lebensraum zu finden.
  • Der Hersteller Bolliger & Mabillard lieferte im Jahr 2020 zwei Hyper-Coaster nach Amerika. Der andere heißt „Candymonium“, steht im 460 Meilen entfernen Hersheypark bei Philadelphia und wurde einen Tag nach „Orion“ eröffnet.
  • Als eine der eher wenigen außereuropäischen Großachterbahnen hat „Orion“ einen individuell komponierten Soundtrack von der Firma IMAscore aus Paderborn spendiert bekommen.

Platz 6: „Leviathan“ (Canada’s Wonderland CA)

  • Geschwindigkeit: 148,1 km/h
  • Höhe: 93,3 m
  • Steilste Abfahrt hat 80°
  • Länge: 1.672,1 m
  • Inversionen: 0
  • Eröffnet am 06.05.2012
  • Kapazität unbekannt
  • Hersteller: Bolliger & Mabillard
  • Typ: Custom Giga-Coaster
Achterbahn "Leviathan" im Canada's Wonderland auf einem der großen Airtime-Hills
Quelle: „Canada’s Wonderland 186”, Urheber: Jeremy Thompson (Flickr) (Lizensiert unter CC BY 2.0)

Quickfacts zu „Leviathan”:

  • „Leviathan“ hält den Rekord als schnellste und höchste Achterbahn Kanadas, übernommen von „Behemoth“ auf der anderen Seite des Wonderlands.
  • Leviathan war der erste Giga-Coaster über 90 Meter Höhe von Bolliger & Mabillard. Zunächst lehnte der Hersteller den Bau solch einer Achterbahn ab. Weil man Canada’s Wonderland einige Jahre vorher aber schon einmal abweisen musste, nahm B&M das Projekt letztendlich doch an.
  • Bevor die Achterbahn offiziell öffnete, veranstaltete man eine Wohltätigkeits-Auktion. Wer die höchsten Beträge spendete, durfte in einem der limitierten First-Rider-Seats Platz nehmen und „Leviathan“ vor allen anderen fahren. Die Auktion brachte rund 40.000 US-Dollar ein, die an ein Kinderkrankenhaus gingen.

Platz 5: „Millennium Force“ (Cedar Point USA)

  • Geschwindigkeit: 149,7 km/h
  • Höhe: 94,5 m
  • Steilste Abfahrt hat 80°
  • Länge: 2.010,2 m
  • Inversionen: 0
  • Eröffnet am 13.05.2000
  • 1.300 Pers. / Std. Kapazität
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: Custom Giga-Coaster
Blick auf den Lifthill von "Millennium Force" im Freizeitpark Cedar Point
Quelle: „Cedar Point 082“, Urheber: Jeremy Thompson (Flickr) (Lizensiert unter CC BY 2.0)

Quickfacts zu „Millennium Force“:

  • Bei den jährlichen Golden Ticket Awards, herausgegeben von Amusement Today, kann sich „Millennium Force“ bis heute auf den vordersten Plätzen der weltweit besten Stahlachterbahnen halten – zehnmal davon erreichte der Coaster Platz 1.
  • Da Cedar Point seine Neuheit als „weltweit höchste und schnellste Achterbahn“ bewarb, kam es zu Streitereien mit Six Flags. Dort existierte schon seit 1997 die schnellere und höhere Bahn „Superman“. Im Gegensatz zu „Millennium Force“ besitzt diese jedoch keinen geschlossenen Schienenkreislauf und genau das nutzte Cedar Point als ausschlaggebendes Argument.
  • „Millennium Force“ war die erste Achterbahn aus einer Serie, in der Intamin im Abstand von immer nur ein paar Jahren die jeweils noch höhere und / oder noch schnellere Achterbahn der Welt entwickelte.

Platz 4 (1): „Steel Dragon 2000“ (Nagashima Spa Land JP)

  • Geschwindigkeit: 152,9 km/h
  • Höhe: 97 m
  • Steilste Abfahrt hat 68°
  • Länge: 2.479 m
  • Inversionen: 0
  • Eröffnet am 01.08.2000
  • Kapazität unbekannt
  • Hersteller: D.H. Morgan Manufacturing
  • Typ: Custom Giga-Coaster
Achterbahn "Steel Dragon 2000" kurz vor dem First Drop oben auf dem Lifthill
Quelle: „Steel Dragon 2000“, Urheber: Martin Lewison (Flickr) (Lizensiert unter CC BY-SA 2.0)

Quickfacts zum „Steel Dragon 2000“:

  • Der „Steel Dragon 2000“ wurde nur ein paar Wochen nach „Millennium Force“ eröffnet und nahm jener Achterbahn ihre Weltrekordtitel direkt wieder ab.
  • Mit seinen 2.479 Streckenmetern ist der „Stahldrache“ bis heute – und somit schon über 23 Jahre – die längste Achterbahn der Welt.
  • Das Jahr 2000 war nach dem chinesischen Kalender das „Jahr des Drachens“, womit sich auch der Name der Achterbahn erklärt.
  • Als man den „Steel Dragon“ baute, konnte man noch keine so hohen Lifthills mit durchgehender Kette bauen. Deshalb hat der Drache zwei davon, eine für die untere Hälfte des Lifts, eine für die obere Hälfte.
  • Wegen der Erdbebengefahr in dem Gebiet des Freizeitparks wurde beim „Steel Dragon 2000“ deutlich mehr Stahl verbaut. Auch aus diesem Grund kostete die Achterbahn umgerechnet mehr als 50 Millionen US-Dollar. (Die anderen Bahnen in diesem Ranking kosteten – sofern bekannt – eher so um 20 bis 30 Millionen.)

Platz 4 (2): „Fury 325“ (Carowinds USA)

  • Geschwindigkeit: 152,9 km/h
  • Höhe: 99,1 m
  • Steilste Abfahrt hat 81°
  • Länge: 2.012,3 m
  • Inversionen: 0
  • Eröffnet am 28.03.2015
  • 1.470 Pers. / Std. Kapazität
  • Hersteller: Bolliger & Mabillard
  • Typ: Custom Giga-Coaster
Großansicht des Eingangs der Achterbahn "Fury 325" im Freizeitpark Carowinds
Quelle: „Carowinds”, Urheber: Jeremy Thompson (Flickr) (Lizensiert unter CC-BY 2.0)

Quickfacts zu „Fury 325“:

  • Orientiert man sich an den Golden Ticket Awards, dann ist „Fury 325“ die derzeit beste Stahlachterbahn der Welt. Seit 2017 steht sie durchgehend auf Platz 1 und lässt selbst die dauerbeliebte Bahn „Millennium Force“ nicht mehr vorbei.
  • Der Name leitet sich von der Höhe von 325 Fuß ab. Diese Höhe von umgerechnet nahezu 100 Metern macht „Fury“ zur derzeit höchsten Achterbahn der Welt mit einem klassischem Kettenlift. (Das Problem mit der Liftkette konnte seit „Steel Dragon“ gelöst werden.)
  • 2023 gingen Aufnahmen durch die Medien, in denen „Fury 325“ (fahrend) mit einer zunächst angeknacksten und dann gebrochenen Stütze zu sehen war. Nach Bekanntwerden des Schadens wurde die Achterbahn umgehend geschlossen und die Stütze wurde innerhalb von wenigen Wochen ersetzt.

Platz 3: „Superman“ (Six Flags Magic Mountain USA)

  • Geschwindigkeit: 160,9 km/h
  • Launch von 0 auf 160,9 in 7 Sekunden
  • Höhe: 126,5 m
  • Steilster Streckenabschnitt hat 90°
  • Länge: 376,4 m
  • Inversionen: 0
  • Eröffnet am 15.03.1997
  • Kapazität unbekannt
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: LSM Shuttle-Launch-Coaster
Die vertikale Schienenabschnitt der Achterbahn "Superman Escape from Krypton" bei Sonnenschein
Quelle: „Six Flags Magic Mountain 007″, Urheber : Jeremy Thompson (Flickr) (Lizensiert unter CC-BY 2.0)

Quickfacts zu „Superman“:

  • „Superman – Escape from Krypton“ (so der volle Name) ist unter den schnellsten Achterbahnen der Welt die eindeutig kürzeste und auch die älteste.
  • Bis zur Saison 2011 wurde der Wagen vorwärts in 7 Sekunden auf die rund 161 Stundenkilometer katapultiert und die Fahrt endete rückwärts. Seit 2011 kann die Fahrt auf einer der beiden Spuren auch andersherum erlebt werden.
  • Bis 2019 musste sich „Superman“ die Platzierung mit einer baugleichen Achterbahn in Australien teilen, die inzwischen aber geschlossen ist.
  • An den Seiten des Schienenturms findet sich seit 2013 einer der höchsten Freifalltürme der Welt („Lex Luthor: Drop of Doom“).

Platz 2: „Red Force“ (Ferrari Land ES)

  • Geschwindigkeit: 180 km/h
  • Launch von 0 auf 180 in 5 Sekunden
  • Höhe: 112 m
  • Bis zu 90° steil
  • Länge: 880 m
  • Keine Inversionen
  • Eröffnet am 07.04.2017
  • 1.200 Pers. / Std. Kapazität
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: LSM Launch-Coaster
Achterbahn "Red Force" nach dem Launch auf dem Weg auf den Top-Hat
Quelle: Achterbahnreporter

Weitere Quickfacts zu „Red Force“ findest du in meinem Ranking zur schnellsten Achterbahn Europas. Ebenfalls kommt „Red Force“ im Ranking der höchsten Achterbahnen Europas vor.

Platz *: „Top Thrill 2“ (Cedar Point USA)

  • Geschwindigkeit: 193,1 km/h
  • Höhe: 128 m
  • Länge: 853,4 m
  • Eröffnungsjahr: 2003 / Wiedereröffnungsjahr: 2024
  • Hersteller: Ursprünglich Intamin, Überarbeitung von Zamperla
  • Typ: Ursprünglich Hydraulic Launch-Coaster, jetzt LSM Multi-Launch-Coaster

Aktuell ist „Top Thrill 2“ für einen längeren Zeitraum außer Betrieb und daher nicht offiziell im Ranking vertreten.

Artwork für Achterbahn "Top Thrill 2" im Freizeitpark Cedar Point
Quelle: Cedar Point (Website)

Quickfacts zu “Top Thrill 2”:

  • Ursprünglich wurde die Achterbahn 2003 als „Top Thrill Dragster“ eröffnet. Sie war die erste Bahn aus der neu begründeten Kategorie der „Strata-Coaster“, die eine Höhe von mindestens 120 Metern aufweisen.
  • Nachdem 2021 eine Person durch ein losgelöstes Metallteil tödlich getroffen wurde, schloss man den „Dragster“ und baute ihn bis 2024 zu „Top Thrill 2“ um.
  • Anstelle von Intamin, dem ursprünglichen Hersteller, wurde für den Umbau der italienische Hersteller Zamperla verpflichtet. In der Community löste das heiße Diskussionen aus, weil Zamperla bis dato eher für kleine bis mittlere Familienachterbahnen bekannt war, jedoch nicht für solche Großprojekte wie eben „Top Thrill 2“.
  • Eine wesentliche Veränderung beim „Top Thrill 2“ ist der Launch. Dieser wird nunmehr in 3 Phasen unterteilt – vorwärts, rückwärts und nochmal vorwärts. Bei der Rückwärtsbeschleunigung erreichen die Fahrgäste 163 von 193 Stundenkilometern.
  • Ebenso neu ist das senkrechte Spike-Element, auf dem der Zug nach dem Rückwärts-Launch hoch oben ausrollt, um dann wieder gen Boden zu stürzen. Der höchste Punkt der Spike ist mit 128 Metern ebenso hoch wie der Top-Hat gegenüber. Damit ist die Spike das höchste Coaster-Element seiner Art weltweit.

Platz 1: „Kingda Ka“ (Six Flags Great Adventure USA)

  • Geschwindigkeit: 206 km/h
  • Launch von 0 auf 206 in 3,5 Sekunden
  • Höhe: 139 m
  • Bis zu 90° steil
  • Länge: 950,4 m
  • Keine Inversionen
  • Eröffnet am 21.05.2005
  • 1.400 Pers. / Std. Kapazität
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: Hydraulic Launch-Coaster
Top-Hat der Achterbahn "Kingda-Ka" im Freizeitpark Six Flags Great Adventure
Quelle: „Kingda Ka Tower Closeup”, Urheber: Adam Ahmed (Flickr) (Lizensiert unter CC-BY 2.0)

Quickfacts:

  • Von allen Achterbahnen in diesem Ranking dürfte „Kingda Ka“ selbst unter Nicht-Enthusiasten die bekannteste sein. Immer wieder taucht(e) sie in Fernsehbeiträgen, Dokumentationen und in sozialen Medien auf.
  • „Kingda Ka“ eröffnete 2 Jahre nach dem früheren „Top Thrill Dragster“ und weist bis auf den zusätzlichen Airtime-Hügel genau das gleiche Layout auf. Heute mit „Top Thrill 2“ sind die Bahnen nicht mehr direkt vergleichbar.
  • Den Titel als damals schnellste Achterbahn der Welt musste „Kingda Ka“ schon im Jahr 2010 weiterreichen – den Titel als höchste Achterbahn der Welt hält der Coaster jedoch bis heute.
  • Der Name stammt von einem bengalischen Tiger, der über mehrere Jahre in einem benachbarten Ausstellungs-Gehege lebte. Heute existiert dieses Gehege nicht mehr und der Tiger wurde ausgewildert.
  • Ähnlich wie bei „Superman“ in Six Flags Magic Mountain wurde später auch bei „Kingda Ka“ die Konstruktion für einen zusätzlich drangebauten Freifallturm genutzt. „Zumanjaro“, so der Name, ist bis heute die höchste Attraktion ihrer Art.

Platz *: „Formula Rossa“ (Ferrari-World Abu-Dhabi VAE)

  • Geschwindigkeit: 240 km/h
  • Launch von 0 auf 240 in 4,9 Sekunden
  • Höhe: 52 m
  • Länge: 2.074 m
  • Keine Inversionen
  • Eröffnet am 04.11.2010
  • Kapazität unbekannt
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: Hydraulic Launch-Coaster

Die schnellste Achterbahn der Welt, „Formula Rossa“ in der Ferrari-World Abu Dhabi, ist bereits seit Ende Januar 2024 außer Betrieb. Die Ursache und wann die Achterbahn wieder fährt, ist unklar.

Großansicht auf die schnellste Achterbahn der Welt namens "Formula Rossa" während des Starts
Quelle: „Formula Rossa“, Urheberin: Studio Sarah Lou (Flickr) (Lizensiert unter CC-BY 2.0)

Quickfacts zu „Formula Rossa“:

  • „Formula Rossa“ erreicht ihre 240 Stundenkilometer in 4,9 Sekunden. Das hydraulische Beschleunigungssystem hat laut TÜV Süd eine Leistung von 32.000 PS.
  • Der äußere Umriss von „Formula Rossa“ orientiert sich an der Form der Monza-Rennstrecke, auf der traditionell der Große Preis von Italien und damit von Ferraris Heimatland ausgetragen wird.
  • Der überdachte Teil der Ferrari World in Abu Dhabi gilt mit 8 Hektar Fläche als der größte Indoor-Freizeitpark der Welt. Die Achterbahnen „Formula Rossa“, „Flying Aces“ und die „Fiorano GP Challenge“ drehen ihre Runden auf weiteren 17 Hektar Außenfläche.
  • Im direkten Nordosten und Nordwesten der Ferrari World finden sich zwei weitere Freizeitparks von Warner und SeaWorld. Im Süden grenzt die Ferrari World an den Yas Marina Cirquit, auf dem in der Formel-1 regelmäßig der Große Preis von Abu Dhabi ausgetragen wird.

Man hätte wetten können, dass nach dieser Anlage in Sachen Geschwindigkeit nichts mehr passieren würde. Doch tatsächlich: „Formula Rossa“ muss den Titel „Schnellste Achterbahn der Welt“ in absehbarer Zeit weitergeben.

Titelweitergabe: Schnellste Achterbahn der Welt bald in Saudi-Arabien

Allzu lange wird auch „Formula Rossa“ ihren Titel als schnellste Achterbahn der Welt nicht mehr halten können. Denn mit „Falcons Flight“ entsteht im benachbarten Saudi-Arabien derzeit die Rekord-Achterbahn schlechthin.

„Falcons Flight“ wird schneller als die schnellste Achterbahn, höher als die höchste und länger als die längste. Der Coaster wird es auf bis zu 250 Stundenkilometer schaffen, von einer Klippe rund 158 Meter runter ins Tal stürzen und pro Runde eine Strecke von rund 4 Kilometern absolvieren. Außerdem wird „Falcons Flight“ das weltweit höchste Camelback-Element beinhalten, das schon allein höher als fast jede Achterbahn in diesem Ranking ist.

Der Bau dieses Monuments ist Teil von Six Flags Qiddiya, einem neuen Freizeitpark mitten in der Wüste nahe der saudischen Hauptstadt Riad. Und so utopisch das Projekt auch wirkt: Der Bau läuft. Sogar das Design der Züge von „Falcons Flight“ wurde auf der IAAPA Expo 2023 in Orlando bereits enthüllt.

Mehr zu dem gigantischen Projekt rund um Six Flags Qiddiya kannst du hier nachlesen:

Ehemalige Achterbahnen, die mal zu den schnellsten der Welt zählten

Manche Coaster, die ehemals unter den schnellsten Achterbahnen der Welt waren, existieren heute nicht mehr.

Geschlossen 2024: „Do-Dodonpa“ (Fuji-Q Highland JP)

  • Geschwindigkeit: 180 km/h
  • Höhe: 49 m
  • Länge: 1.244 m
  • Baujahr: 2001 / Schließungsjahr: 2021
  • Hersteller: S&S Worldwide
  • Typ: Pneumatic Launch-Coaster

In nur 1,56 Sekunden von 0 auf 180 Stundenkilometer: Knapp mehr als 20 Jahre zählte auch „Do-Dodonpa“ im Fuji-Q Highland mit diesem unfassbar intensiven Katapultstart zu den schnellsten Achterbahnen der Welt. Im Jahr 2017 erhielt sie mit dem Einbau des nach eigenen Angaben weltweit höchsten Loopings noch eine große Veränderung. Noch einmal vier Jahre später – im Sommer 2021 – wurde „Do-Dodonpa“ dann aber bis auf Weiteres geschlossen.

Der Grund: In den 9 Monaten davor kam es – wohl im Zusammenhang mit „Do-Dodonpa“ und dem Launch – zu einer Serie von Verletzungen einschließlich Knochenbrüchen. Der Betreiber des Fuji-Q Highland entschied sich dazu, die Anlage vorerst außer Betrieb zu nehmen, um die Ermittlungen der Fälle und Vorwürfe zu erleichtern.

Im März 2024 gab das Fuji-Q-Highland schlussendlich bekannt, dass „Do-Dodonpa“ nicht zurückkehren wird. Damit verlieren wir die Achterbahn mit der intensivsten Beschleunigung der Welt und jener Titel geht nachträglich an die Achterbahn „Stealth“ im britischen Thorpe-Park nahe London. Sie beschleunigt in 1,8 Sekunden von 0 auf 128,7 km/h und ist damit eine der schnellsten Achterbahnen Europas.

Geschlossen 2019: „Tower of Terror II“ (Dreamworld AU)

  • 160,9 km/h Spitzengeschwindigkeit
  • Launch von 0 auf 160,9 in 7 Sekunden
  • 115 m Höhe
  • Steilster Streckenabschnitt hat 90°
  • 376,4 m
  • Keine Inversionen
  • Ursprünglich eröffnet am 23.01.1997
  • Hersteller: Intamin
  • Typ: LSM Shuttle-Launch-Coaster

„Tower of Terror II“ in der Dreamworld in Australien war praktisch die kleinere und frühere Version von „Superman: Escape from Krypton“ weiter oben im Ranking. 1997 war sie die erste Achterbahn der Welt, die die Marke von 100 Meilen pro Stunde (=160 km/h) geknackt hat. Zwischenzeitlich hatte man wie bei „Superman“ auch einen Freifallturm an die Konstruktion angefügt. Dieser ist bis heute in Betrieb. Man hat beim Abriss von „Tower of Terror II“ nur die Schiene entfernt.

Geschlossen 2013: „Ring Racer“ (Nürburgring DE)

  • Geschwindigkeit: 160 km/h
  • Höhe: 37,5 m
  • Länge: 1.212 m
  • Baujahr: 2009 / Eröffnungsjahr: 2013 / Schließungsjahr: 2013
  • Hersteller: S&S Wordwide
  • Typ: Pneumatic Launch-Coaster

Mit einer Beschleunigung von 0 auf 160 Stundenkilometer in circa 2 Sekunden war der „Ring Racer“ vorübergehend die mit Abstand schnellste Achterbahn Deutschlands und eben auch eine der schnellsten Achterbahnen der Welt. Jedoch konnten nur rund 2.000 Menschen diese Bahn erleben. Mehr dazu erfährst du in meinem Ranking zur schnellsten Achterbahn Deutschlands:

Fazit zu den schnellsten Achterbahnen der Welt

Immer wieder hört man, dass man ja „mal nach Amerika müsse, um die krassesten Achterbahnen zu fahren“. Und da ist was dran. Über die Hälfte der schnellsten Achterbahnen der Welt stehen in den USA. Vor allem „Project 305“ und „Fury 325“ stehen auf meiner Bucket-List weit oben. Ich freue mich darauf, sie eines Tages zu erleben.

Eike der Achterbahnreporter im Hansapark mit Kamera

Moin, ich bin Eike, der Achterbahnreporter. Seit über 3 Jahren reise ich quer durch Deutschland und Europa, um die besten Freizeitparks und ihre Achterbahnen und Attraktionen zu entdecken. Hier auf meiner Seite erzähle ich von ihnen, empfehle dir lohnenswerte Ziele und gebe dir hilfreiche Tipps für deine Reise. (Die ganze Story →)